Neuwahlen und Ehrung langjähriger Mitglieder beim TSV Heiligenrode

Die Hauptthemen der Jahreshauptversammlung des TSV Heiligenrode am 09.03.2018 waren Neuwahlen, Ehrung langjähriger Mitglieder und viele Informationen über sportliche Aktivitäten. Der 1. Vorsitzende Robert Balzer eröffnete um 19.35 Uhr die Versammlung im Vereinslokal „Landhotel Zum Niestetal“.

Zu den Ehrengästen zählten der Bürgermeister der Gemeinde Niestetal, Andreas Siebert, der 1. Beigeordnete der Gemeinde Niestetal Werner Nikolaus und die Vorsitzenden der TSG Sandershausen Heike Klug und Meik Reissig und der Geschäftsstellenleiter der gemeinsamen Geschäftsstelle der TSG und des TSV Rainer Hofmann.

Nach der Begrüßung, der Totenehrung und Verlesen des Protokolls von der Versammlung aus dem Jahr 2017 wurde die Mitgliederstatistik bekanntgegeben.

Liana Kirchner, die Betreuerin der Mitgliederverwaltung berichtete, dass es im Jahr 2017 182 Anmeldungen und 168 Abmeldungen gab, so dass 1611 Personen dem Verein angehören. Sie zählte auf wie viele Mitglieder die einzelnen Abteilungen haben. Arthur Althans ist das älteste Mitglied im Verein, er ist seit 79 Jahren Vereinsmitglied und gehört der Handballabteilung an.
Die ältesten Damen sind mit 90 Jahren Ella Goebel und Brunhilde Appel. Das jüngste Mitglied ist eine junge Dame und gehört der Fußballabteilung an. Lotta Reich ist 11 Monate alt.

Leider waren bei dem nächsten Tagesordnungspunkt nicht alle zu Ehrenden anwesend. 26 Personen wurden mit der bronzenen Nadel für ihre 15 Jahre Treue zum Verein geehrt, 9 wurden mit der silbernen Nadel (für 25 Jahre) ausgezeichnet und 12 Mitglieder erhielten die goldenen Nadel (für 40 Jahre). Weitere fünf neue Ehrenmitglieder hat der Verein (goldene Nadel und 65 Jahre alt): Christa Bettenhausen, Alma Wiemeier, Uwe Forst, Rosel Hübner, Manuel Soares-Vieira, Ingeborg Bettenhausen und Gerhard Rohde.

Für besondere Verdienste für den Verein wurden Heinz Müller, Klaus Fehr und Jürgen Linge ausgezeichnet.
- In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Andreas Siebert bei allen Vorständlern und den Übungsleitern für die geleistete Arbeit. Es wird immer schwieriger ehrenamtlichen Mitarbeiter zu finden. Er denkt gerne an das 125 jährige Jubiläum des Vereins zurück. Da der Gemeindehaushalt wieder ausgeglichen ist, fällt es leichter etwas für die Sportstätten zu tun und auch für die Vereine. Die Zusammenarbeit mit dem Verein war gut. Ihm war es eine Ehre hier eingeladen worden zu sein. Mit dem Wunsch bleibt gesund, wünschte er dem Vorstand ein glückliches Händchen.

Robert Balzer berichtete von der Arbeit des Vorstandes:
Ein aufregendes und arbeitsames Jahr 2017 mit unserem 125 jährigen Jubiläum liegt hinter uns. Stadionfest, Festkommers, Begleitheft und Chronik sind die Dinge gewesen die den Vorstand im letzten Jahr auf Trab gehalten haben. Nein auf Trab gehalten hat den Vorstand Jürgen Linge, damit die ebengenannten Veranstaltungen und Druckerzeugnisse rechtzeitig fertig wurden. Dafür dankte er an dieser Stelle Jürgen Linge und er sprach noch einmal seinen herzlichen Dank aus.
Alle Jubiläums-Veranstaltungen waren gelungen – vielen Dank an alle Helfer und Teilnehmer.
Der Vorstand des TSV traf sich in 2017 zu 5 Vorstandsitzungen, Schwerpunkt war das Jubiläum. Trotzdem sind letztes Jahr auch die sportlichen Themen in den Vorstandssitzungen zu ihrem Recht gekommen.
Die Baustelle im Untergeschoss des Stadionhauses ist endlich Geschichte. Leider tat sich kurz nach Fertigstellung das nächste Problem mit einem Wasserablauf auf, mit der Folge, dass derzeit eine Dusche im Obergeschoss nicht nutzbar ist.
Mit dem Nachbarverein der TSG Sandershausen pflegt der TSV nach wie vor eine konstruktive Nachbarschaft und betreibt gemeinsam die Geschäftsstelle neben der Gemeindebücherei. Weiterhin wurden vom Vorstand diverse Veranstaltungen besucht und offizielle Termine wahrgenommen.
Im Jahr eins nach unserem Jubiläum richtete Robert Balzer wieder einen Appell an alle Mitglieder: Ein Sportverein funktioniert nur, wenn es Menschen gibt, die sich freiwillig in ihrer Freizeit für andere einsetzen und bereit sind Verantwortung zu übernehmen, egal ob als Übungsleiter, Trainer oder als Amtsinhaber in einer Abteilung oder im Vorstand. Letztes Jahr konnten wir unseren Vorstand mit der Wahl der 2. Vorsitzenden und der 2. Kassiererin komplettieren, aber die Ämter in unserem Sportverein sind alle zwei Jahre neu zu besetzen und wir sind immer auf der Suche nach Mitgliedern, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen.
Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei der Gemeinde Niestetal und der TSG Sandershausen für die gute Zusammenarbeit und die kurzen Wege und wünschte allen Mitgliedern und Sportlern ein erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr 2018.

In neuer Form präsentierte Kassierer Matthias Schmelz das Zahlenwerk für das vergangene Jahr: weg von zu viel Zahlen - hin zu mehr Übersichtlichkeit.

Mit den Berichten der Abteilungsleiter wurde die Versammlung fortgeführt.
Der Abteilungsleiter der Ju-Jutsu-Abteilung Michael Langer berichtete von den Gürtelprüfungen, wobei alle Ju-Jutsukas ihre Prüfungen bestanden hatten. Die Erwachsenengruppe ist weiter gewachsen und alle Teilnehmer hatten Spaß am Sport. Es fand der 1. Heiligenröder Selbstverteidigungstag mit prominentem Besuch statt.
Der Radsport-Abteilungsleiter Rudolf Martin berichtete, dass kein Kunstradfahren und keinen Radball mehr in der Abteilung gibt. Jedoch viel los war bei den Funbikern und den Trialfahrern. Zwei Trialer waren bei der Weltmeisterschaft in China dabei. Bei dem Stadionfest waren die vier Elite-Fahrer mit dabei. Die Funbiker-Gruppe feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen.
Das Jahr 2017 stand ganz im Zeichen des 125jährigen Jubiläums des Gesamtvereins, berichtete Skiabteilungsleiter Jürgen Dieterich. So engagierte man sich bei dem Sportfest, wo man ein Spaß-Biathlon präsentierte. Dieser war ein großer Erfolg, denn sie mussten die zugeteilte Zeit praktisch verdoppeln – so viele Besucher wollten dies einmal ausprobieren. Gut besucht war der Abendlauf, aber die Bahnlaufserie wird es in dieser Form nicht mehr geben. Neben den Laufaktivitäten waren die Triathleten sehr erfolgreich. Mehre Ironmen erreichten Top-Zeiten. Ein letztes Mal war die Wandergruppe unter Franz Schätz wieder aktiv. 10 Wanderungen mit im Schnitt 12 km wurden absolviert.
Der neue Handball-Abteilungsleiter Markus Menger berichtete, dass zwei Damenmannschaften und zwei Herrnmannschaften im Spielbetrieb sind. Erfolgreich trainierte Hartmut Wolfram von Kindesbeinen an die weibliche A-Jugend. Fünf Jugendmannschaften spielen zusammen mit der HSG Landwehrhagen.
Von den Aktivitäten in der Fußballabteilung berichtete Abteilungsleiter Matthias Schmelz. Es wurden zwei Titel zum Start errungen, die Senioren holten den Mühlenberg-Cup, die A-Junioren holten den Hallenkreismeistertitel. Die Abteilungsleitung wurde auf breite Füße gestellt und hat sich extrem verjüngt (neun unter 40). Die Traditionself von Schalke 04 war zu Gast anlässlich des Jubiläums 125 Jahre TSV. Das Fußballcamp mit Schalke 04 fand zum vierten Mal statt, ab 2018 ist Real Madrid neuer Partner. Die 1.Mannschaft hält die Gruppenliga und ist am Ende auf einem hervorragendem 8.Platz; die D- und C-Junioren hielten auch ihre Liga. Die Verjüngung im Seniorenbereich ist voll im Gang, das Durchschnittsalter wurde auf 26 Jahre gesenkt. In der Spielserie 2017/2018 spielen die Frauen und A-Junioren um den Aufstieg, Herrenteams sind „jenseits von Gut und Böse“.
Das Jahr 2017 stand auch in der Turn- und Leichtathletikabteilung ganz unter dem Einfluss der Vorbereitungen und der Durchführung des Jubiläums „125 Jahre TSV Heiligenrode“ berichtete Abteilungsleiterin Monika Wenig. Die Abteilung war bei der Jubiläumsfeier im Stadion mit Vorführungen verschiedenen Gruppen dabei. Weiterhin wurden Mitmachangebote, Jux-Wettkämpfe, 50 und 75m Sprint-Wettkämpfe und Kinderschminken angeboten. Im September wurde ein Tag der offenen Tür angeboten. Am 28.10.2017 wurde unter der Regie von Jürgen Linge der Kommersabend mitgestaltet. Zurzeit hat die Abteilung 636 Mitglieder. Die Übungsleiter, Assistenten und Helfer haben im letzten Jahr die 14 Sportangebote (6 Kinder, 7 Erwachsene und Sportabzeichen) wieder sportlich und mit fachlicher Kompetenz (25 lizensierte Übungsleiter) aufrechterhalten können. Folgende Kindergruppen sind beim Turnen aktiv: Eltern-Kind-Turnen, Kleinkinderturnen, die Gruppe Vorschulkinderturnen, die Gruppe Kinderturnen und die Gruppe Sporttreff, bei der Leichtathletik trainieren 35 -40 Mädchen und Jungen in der Montags- Freitags-Gruppe und in der Montagsgruppe werden die Jüngsten trainiert. Bei dem offenen Angebot „Abnahme Sportabzeichen“ wurden 68 Sportabzeichen beurkundet. Die Erwachsenengruppen bietet Frauengymnastik, Aerobic, Jedermann Fitness-Mix Gruppe, eine Alles-Gruppe, SeniorenGym 60 Plus und Nordic-Walking und neu Bodyworkout an.
Im letzten Jahr haben unsere Athleten wieder mal durch besonders starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, berichtete Kraftsport-Abteilungsleiter Horst Appel. Wenn ein Wettkampf in Heiligenrode ausgerichtet wird, machen alle mit! Beim Stadionfest haben wir eine kleine Jux-Olympiade ausgerichtet und die wurde gut angenommen. Ernsthafter ging es bei den Meisterschaften zu, bei denen unsere Athletinnen und Athleten ihre Kraft unter Beweis gestellt haben: insgesamt 8 Athleten und Athletinnen holten 13 Hessenmeister-Titel, bei Deutschen Meisterschaften einmal Silber und einmal Bronze.
Rehasport-Abteilungsleiter Horst Appel berichtete, dass zwei weitere Übungsleiterinnen nun neben Denise Dümer die HBRS-Lizenzen haben. Im Moment sind ca. 300 Rehasport-Treibende regelmäßig, teilweise leider auch sehr unregelmäßig dabei. Ständig kommen neue Teilnehmer hinzu. Zurzeit werden 12 Kurse zu unterschiedlichen Zeiten angeboten.

Der Jugendwart Hartmut Wolfram sich bei Annika Kirchner für die von ihr organisierte Sylt Freizeit statt.

Uli Heere als Sprecher der Kassenprüfer berichtete, dass bei den Abteilungskassen und der Hauptkasse keine Beanstandungen festgestellt wurden.

Die Entlastung des Vorstandes wurde von Andreas Siebert beantragt und diese wurde einstimmig erteilt.

Als Wahlleiter wurde Werner Nikolaus vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Die Neuwahl ergab:
1. Vorsitzender: Robert Balzer
2. Vorsitzender : Lisa Szeltner
1. Kassenwart: Matthias Schmelz        
2. Kassenwartin: Freya Aich
1. Schriftführer : Volker Goebel
2. Schriftführerin : nicht besetzt
1. Jugendwart: Hartmut Wolfram        
2. Jugendwart: nicht besetzt
Mitgliederverwaltung: Liane Kirchner
Beisitzer: Michael Bettenhausen
Beisitzer: Nicole Pippert, Neu!
Beisitzer: Dusko Vukoman, Neu!
Als Kassenprüfer wurden Kurt Mielau, Martin Kubitzek und Ulrich Heere gewählt.

Von der Chronik 125 Jahre TSV sind noch Exemplare vorhanden und diese können an Mitglieder verteilt werden. Es folgte noch ein Hinweis auf die Gewerbeausstellung und die Ehrung der Gemeinde Niestetal. Jürgen Linge schlug vor, dass die Beisitzer fest zugeordnete Aufgaben haben sollten.

Um 21.50 Uhr endete eine spannende Jahreshauptversammlung 2018

Bild 1: Mitglieder, die mit der bronzen Ehrennadel ausgezeichnet wurden, eingerahmt von den beiden Vorsitzenden.

Bild 2: Für 25 Jahre Mitgliedschaft gab es die silberne Nadel.

Bild 3: Schon 40 Jahre im Verein.

Bild 4: Die neuen anwesenden Ehrenmitglieder: Rosel Hübner, Ingeborg Bettenhausen und Alma Wiemeier mit den Vorsitzenden.

Bild 5: Ein Präsent für Jürgen Linge, den Macher des Jubiläums.

Bild 6: Jürgen sagt „Auf Wiedersehen“.

Bild 7: Der neue Vorstand.